Madame

Do. 03.05.18, 20 Uhr: Madame – Nicht die feine Art (im Club Bambule)

Regie: Amanda Sthers (F 2017) mit Toni Collette, Harvey Keitel, Rossy de Palma (90 Min)

Das reiche amerikanische Ehepaar Bob und Anne wohnt seit einiger Zeit in Paris und gehört dort zur Oberschicht der Gesellschaft. Im prunkvollen Ambiente ihrer Wohnung laden sie regelmäßig zum Dinner. Doch als Bobs Sohn aus erster Ehe, der Autor Steven, kurzfristig seinen Besuch anmeldet, sitzen 13 Gäste am Tisch – eine Unglückszahl wie die abergläubische Anne befürchtet. Kurz entschlossen bittet sie ihr spanisches Hausmädchen Maria, die Uniform abzulegen und sich als High-Society-Dame auszugeben.

Am Tisch der Reichen und Schönen macht Maria eine unerwartete Bekanntschaft. Neben ihr sitzt der britischen Aristokraten David, mit dem sich Maria gut unterhält. Um sich weiterhin mit David zu treffen, muss Maria die Fassade wahren. Als jedoch Anne darauf aufmerksam wird, wie das junge Glück blüht, wird sie neidisch auf die Beziehung. Denn das eigene Liebesglück mit Ehemann Bob ist schon vor einiger Zeit eingeschlafen. Stück für Stück beginnt die Fassade zu brechen, als Anne versucht, die junge Liebe zwischen Maria und David zu sabotieren.

„Mit ihrem zweiten Spielfilm inszeniert die französische Regisseurin Amanda Sthers („Je vais te manquer“) eine Gesellschaftskritik im Gewand einer modernen Aschenputtel-Geschichte. Dabei baut Sthers auf einen Top-Cast rund um die beiden Hauptdarstellerinnen Toni Collette und Rosy de Palma. Darüber hinaus konnte die französische Regisseurin den tollen Harvey Keitel für ihre Komödie gewinnen.“ kino.de