Das Kabinett des Doktor Parnassus

Sa. 01.06.19, 20 Uhr: 3 x Colin Farell: Das Kabinett des Doktor Parnassus (im Club Bambule)

Regie:Terry Gilliam (GB 2009) mit Heath Ledger, Johnny Depp, Jude Law, Colin Farell (122 Min)

Doktor Parnassus ´hat ein ganz spezielles Wandertheater im Gepäck. Er lässt seine Gäste in einen magischen Spiegel blicken, der sie auf eine Reise durch die eigene Gedankenwelt schickt. Das ist jedoch nicht das einzig Besondere an Parnassus – obendrein hat er einst die Unsterblichkeit erlangt! Der Preis dafür aber war hoch. In einem Pakt mit dem Teufel  verpflichtete er sich, ihm die Seelen seiner Kinder zu geben, sobald diese 16 werden. Als des Doktors einzige Tochter Valentina kurz vor ihrem 16. Geburtstag steht, bietet ihm Mr. Nick eine Wette an: Wenn Parnassus es schafft, innerhalb von drei Tagen fünf Seelen aufzutreiben, darf er Valentina behalten. Die Wette scheint unmöglich zu gewinnen, bis Valentina und Parnassus‘ Gehilfen Anton und Percy dem mysteriösen Tony das Leben retten, der viel von der Seelenjagd versteht. Doch hat er auch ein dunkles Geheimnis…

„Wie schon so oft in seiner Karriere war Terry Gilliam (12 Monkeys, Fear And Loathing In Las Vegas) auch bei seinem neuen Film „The Imaginarium Of Doctor Parnassus“ kein reibungsloser Produktionsablauf vergönnt. Durch den tragischen Tod von Hauptdarsteller Heath Ledger während der Dreharbeiten stand das Projekt wochenlang vor dem Aus, bis Gilliam den Entschluss fasste, den Film für Ledger doch noch zu Ende zu bringen. Da die Filmhandlung, die in verschiedenen Realitätsebenen angesiedelt ist, sowieso Transformationen für Ledgers Rolle vorsah und der Großteil seiner Szenen in der echten Welt bereits abgedreht waren, wandte sich Gilliam an die mit Ledger befreundeten Johnny Depp, Jude Law und Colin Farrell, die allesamt auf eine Gage verzichteten, in den verbleibenden Szenen für Ledger einsprangen und so die Fertigstellung ermöglichten. In Anbetracht dieser Umstände ist das Resultat durchaus beachtlich, zwar krankt das Fantasy-Drama manchmal an denselben Problemen, mit denen auch Gilliams jüngere Filme Brothers Grimm und Tideland zu kämpfen hatte: Gilliam kann seine überbordende Fantasie nicht immer einer stringenten Erzählung unterordnen, aber dem Gesamtwerk schadet dies nicht zwingend. “ filmstarts.de