Kommunales Kino für Göppingen

Liebe Freundinnen und Freunde des Open End Kinos,

wir freuen uns auch dieses Jahr ganz besonders auf unser Open-Air-Kino im Innenhof des Alten Schlosses/Amtsgerichts am Schloßhof. Wieder mit vorheriger Live-Musik mit den sympathischen und guten Musikerinnen aus der Göppinger Szene. Wir freuen uns auf die angenehme und lockere Zusammenarbeit mit dem Cafe Bozen, dass für die Bewirtschaftung am Schloßhof zuständig ist und uns damit viel Arbeit abnimmt. Danken möchten wir der Stadtverwaltung Göppingen, insbesondere dem Kulturamt und hier insbesondere Herrn Hosch, für die großzügige und engagierte Unterstützung, ohne die dieses besondere Ereignis nicht möglich wäre. Vor allem wäre es nicht möglich, dass wir besondere Filme zeigen können, wir müssen unser Programm nicht mit Blockbustern verstopfen, sondern können einem breiten Publikum beweisen, dass auch anspruchsvolle und intelligente Filme sehr unterhaltsam sein können. Wir versprechen jedenfalls amüsante, poetische Abende.

 

Sehr oft bietet gutes Kino Gegenentwürfe für schlechte Realitäten. „Harry Belafonte“ gegen Donald Trump; „One Day in Europe“ gegen Europakritik der Populisten von rechts wie von links; die „Tigris-Rebellen“ zeigen, dass es Gegenentwürfe zu Erdogan in der Türkei gibt – wir freuen uns besonders, dass wir hierzu den Regisseur des Films zu Gast haben.

Wer Il Postino gesehen hat, wird auf den den neuen Film des großen chilenischen Regisseurs Pablo Larrain über Pablo „Neruda“ gespannt sein – wir sind es auch. Und der besondere Film des Monats ist „Selbstkritik eines bürgerlichen Hundes“, der Titel sagt ja bereit alles.

Bis demnächst beim guten Film!

Ihr & Euer Kino-Team